Essen-Burgaltendorf: Familienprogramm bei der Freiwilligen Feuerwehr

396
Freiwillige Feuerwehr Burgaltendorf

Über 129 Jahre im Einsatz für die Sicherheit der Menschen vor Ort – was hat dieser Einsatz im Alltag für eine Bedeutung und wie sieht‘s mit dem Nachwuchs aus, u.a. dazu haben wir bei Lars Engelhardt, Löschzugführer der Freiwilligen Feuerwehr Burgaltendorf, nachgefragt, bevor der Tag der offenen Tür rund ums Feuerwehrhaus, Alte Hauptstraße 36, startet.

Wie viele Mitglieder haben Sie?
Lars Engelhardt: Wir haben über 50 Mitglieder in der Einsatz- und Unterstützungsabteilung. Dazu kommen noch 25 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 18 Kinder in unserer im letzten Jahr gegründeten Kinderfeuerwehr, die Burgaltendorfer Blaulicht Bande. Außerdem treffen sich unsere Kameraden aus der Ehrenabteilung regelmäßig und stehen uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Menschen fürs Ehrenamt zu begeistern, fällt vielen Vereinen und Institutionen immer schwerer. Wie klappt das bei Ihnen?
Durch sehr spannende und abwechslungsreiche Aufgaben sowie eine tolle Ausbildung. Jeder findet bei uns eine Aufgabe, die ihm Spaß macht. Nicht zu vergessen ist natürlich die Tatsache, dass man dieses für einen guten Zweck macht und unmittelbar unserer Bevölkerung helfen kann, wenn sie in Not geraten ist.

Nachwuchsprobleme scheinen kein Thema zu sein – erklären Sie kurz Jugendfeuerwehr und Blaulicht Bande.
Im letzten Jahr wurde in Burgaltendorf die erste Kinderfeuerwehr in Essen geründet. Bereits im Alter von 6 Jahren kann man dort Mitglied werden. Ab 10 Jahren kann man dann Mitglied in der Jugendfeuerwehr werden bevor man im Alter von 18 Jahren aktives Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr werden kann. Durch diese verschiedenen Abteilungen haben wir eine breite Altersstruktur und sorgen dafür, dass wir immer Nachwuchs haben und uns in der guten Lage befinden, dass wir keine Nachwuchssorgen haben.

Wie viele Einsätze fahren Sie im Jahr und an welche erinnert man sich immer noch?
Das ist immer unterschiedlich. Im Jahr 2022 wurden wir zu 168 Einsätzen alarmiert. In diesem Jahr kratzen wir schon an den 100 Einsätzen. Details: Einsätze (ff-burgaltendorf.de). An viele Einsätze erinnert man sich sicherlich immer noch eine lange Zeit. Zuletzt der Einsatz, den wir im Rahmen des Hochwassers in Euskirchen geleistet haben.

Wird Ihr Engagement von der Bevölkerung anerkannt?
Ja, dass finden wir schon. Wir bekommen z.B. in den sozialen Medien immer einen großen Zuspruch. Auch auf unserem Tag der offenen Tür gibt es immer viele nette Gespräche, in denen uns für unser Engagement gedankt wird. Auch die vielen Besucher auf unseren Festen zeigen uns, dass die Bevölkerung hinter uns steht.

Worauf freuen Sie sich bei den kommenden Feierlichkeiten am meisten?
Auf ein tolles Fest mit vielen Gästen aus nah und fern. Es soll ein Fest für die ganze Familie sein. Wir freuen uns, allen Interessenten tolle Übungen zu zeigen und auf eine schöne Party rund um das Feuerwehrhaus. Foto: FF