8.9 C
Essen
17. April 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

CDA Essen: Erneute Insolvenzanmeldung von Galeria ist ein Schlag für die Mitarbeiter

Mit Galeria Kaufhof Karstadt muss erneut der letzte verbliebene deutsche Warenhauskonzern Insolvenz anmelden. Dieses ist laut CDA Essen gerade für die rund 18.000 Mitarbeiter des Konzerns ein schwerer Schlag, die gerade erst im zurückliegenden Weihnachtsgeschäft mit dazu beigetragen hätten, dass das Geschäft für das Unternehmen positiv gelaufen ist. Die Ursachen für den erneuten Insolvenzantrag lägen nicht beim Konzern und erst recht nicht bei den Mitarbeitern, sondern einzig bei der Signal Holding von René Benko.

Sozialplan bei Schließungen

„Für die Mitarbeiter des Warenhaus Konzerns bedeutet der Insolvenzantrag eine erneute Unsicherheit und Hängepartie. Wichtig ist, dass es für den Konzern endlich eine zukunftsfähige und nachhaltige Lösung gibt. Dieses ist wichtig im Sinne der Mitarbeiter, der Kunden und der Innenstädte, für jene, für die Warenhäuser immer noch ein wichtiger Anziehungspunkt sind. Es ist erschreckend, dass das Gebaren des ehemaligen Eigners der Signal Holding, René Benko, erneut dazu führt, dass die Probleme auf den Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden. Ein zukünftiger Investor muss vor allem dafür stehen, dass die Arbeitsplätze langfristig gesichert werden. Wichtig ist auch, dass es für die zukünftige Entwicklung bei Filialschließungen einen Sozialplan gibt, der die Mitarbeiter in den Fokus nimmt“, erklärt der CDA-Kreisvorsitzende und CDU-Ratsherr Thomas Ziegler.

„Die nun schon seit Jahren immer wieder andauernde Hängepartie, um die Zukunft das Warenhauskonzern und damit auch der persönlichen Arbeitsplätze ist auch eine nicht zu unterschätzen. Psychische Belastung für die und Mitarbeiter. Deswegen ist es umso wichtiger, dass der zukünftige Investor Vertrauen und eine langfristige Perspektive schafft. Ein Unternehmen kann nur so gut sein wie seine Mitarbeiter. Sie sind das Aushängeschild eines Warenhauskonzerns. Gerade in der Konkurrenz mit dem Onlinehandel ist es umso wichtiger, dass sie mit ihrer Beratung und Kompetenz das Vertrauen bei den Kunden gewinnen. Dafür braucht es gute und attraktive Arbeitsplätze“, sagtder stellv. CDA- Kreisvorsitzende Benjamin Daniel Thomas.

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem in Feldern der Sozialpolitik wie Arbeitsmarkt, Rente, Pflege und Gesundheit. Weitere Infos auf www.cda-bund.de

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel