17.5 C
Essen
12. Juli 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Neuer Teilnahmerekord beim STADTRADELN 2024 in Essen

Beim diesjährigen STADTRADELN in Essen haben im Aktionszeitraum vom 4. bis 24. Mai die über 4.000 Teilnehmenden (in 228 Teams) insgesamt 910.348 Kilometer erradelt. Die von den Essener Stadtradlern gefahrenen Kilometer hätten, wären sie mit dem Auto gefahren worden, rund 151 Tonnen CO2 freigesetzt. Mit den über 4.000 mitradelnden Essenern wurde ein Teilnahmerekord für das STADTRADELN in Essen erzielt. Auch wenn die herausragenden 983.476 Kilometer aus dem Vorjahr in diesem Jahr nicht erreicht wurden, so sind die diesmal geradelten 910.348 Kilometer das zweitbeste Ergebnis in dieser Kategorie.

Weniger Kilometer als 2023

In einer Feierstunde in der 22. Etage im Rathaus Essen würdigten Oberbürgermeister Thomas Kufen und die Geschäftsbereichsvorständin für Umwelt, Verkehr und Sport, Simone Raskob, die Essener Stadtradelnden und zeichneten die Gewinner der einzelnen Kategorien mit Urkunden und Sachpreisen aus. „Viele Essener wechseln vom Autositz auf den Fahrradsattel und tragen damit ganz entscheidend zu einer Mobilitätswende bei. Das freut mich sehr“, so das Stadtoberhaupt. „Die ständig steigende Teilnehmerzahl beim STADTRADELN ist beachtlich. Besonders bemerkenswert finde ich, dass auch die Anzahl der Schüler wächst, die mit dabei sind. Denn so lernen schon junge Menschen, das Fahrrad in den Alltag zu integrieren und im Alltag zu nutzen.“

Mehr Schüler machen mit

Bei den großen Teams (mehr als 25 Radler) gewann das Team „ACK-Team KREUZ und quer“ in der Kategorie „absolute Kilometerzahl“. Bei den mittleren Teams (6-25 Radler) hat die Gruppe „Revierradler“ die meisten Kilometer zurückgelegt. Das Team „A bis Z“ lag sogar in zwei Kategorien vorne. Es hat die meisten Kilometer bei den kleinen Teams (2-5 Radler) zurückgelegt und auch von allen Teams die meisten Radkilometer pro Kopf gefahren. Die drei Radelnden mit den meisten gefahrenen Kilometern waren Benjamin Dörr (2.766 Kilometer), Tillmann Zaun (2.708 Kilometer) und Norbert Schneider (2.219 Kilometer). Insgesamt radelten 74 Teilnehmende in den drei Aktionswochen jeweils mehr als 1.000 Kilometer. Auch Sabine Maria Böhm als diesjähriges STADTRADELN-Testimonial legte im Aktionszeitraum keine Fahrt mit dem Auto zurück und fuhr 995 Kilometer mit dem Rad. Auch sie wurde entsprechend ausgezeichnet.

Zum STADTRADELN gehört auch das SCHULRADELN. Hier beteiligten sich in diesem Jahr 44 Schulen aus dem gesamten Essener Stadtgebiet, darunter auch zehn Grundschulen. Beim SCHULRADELN legten das Don-Bosco-Gymnasium, die Albert-Einstein-Realschule und das Theodor-Heuss-Gymnasium die meisten Fahrradkilometer zurück. Bei den Grundschulen erradelte die Kraienbruchschule die meisten Kilometer. Alle Ergebnisse vom STADTRADELN in Essen gibt es im Detail unter www.stadtradeln.de/essen

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel