17.5 C
Essen
12. Juli 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

„Mayors for Peace“-Flagge in Essen gehisst

Am heutigen Montag (08.07.) wurde von Oberbürgermeister Thomas Kufen und dem Essener Friedensbündnis die Flagge des weltweiten Bündnisses der „Mayors for Peace“ am Grillo-Theater in der Essener Innenstadt gehisst. Die Organisation wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Das weltweite Netzwerk setzt sich vor allem für die Abschaffung von Atomwaffen ein, greift aber auch aktuelle Themen auf, um Wege für ein friedvolles Miteinander zu diskutieren.

„Mit dem Hissen der ‚Mayors for Peace‘-Flagge setzen wir auch in diesem Jahr hier in Essen ein Zeichen gegen Krieg sowie die weltweite Verbreitung von Atomwaffen und stehen zusammen mit über 600 weitere deutschen Städten“, so das Essener Stadtoberhaupt. „Seit mittlerweile über 40 Jahren ist ‚Mayors for Peace‘ als weltweites Friedensnetzwerk aktiv und ich danke allen Beteiligten und Unterstützinnen und Unterstützer für den unermüdlichen Einsatz für eine friedliche Welt.“

Insgesamt gehören mehr als 8.390 Städte in 166 Ländern dem „Mayors for Peace“-Netzwerk an, darunter 895 Städte in Deutschland. Rund 600 Städte in Deutschland beteiligen sich in diesem Jahr am Flaggentag, mit dem an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag vom 8. Juli 1996 erinnert wird. Der Gerichtshof stellte damals unter anderem fest, dass die Androhung des Einsatzes und der Einsatz von Atomwaffen generell gegen das Völkerrecht verstoßen. Foto: Rosenberg / Stadt Essen

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel