5.5 C
Essen
26. Februar 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Trio führt bald die AWO Essen: Männlich-weibliche Doppelspitze im Geschäftsbereich

Die Essener AWO wird zukünftig von einer Dreierspitze geführt. Knapp 90 Prozent der Delegierten stimmten in der jüngst zurückliegenden Kreiskonferenz für den Übergang vom klassischen Vereinsmodell hin zum Präsidialmodell. Dies führt zu einer klaren Differenzierung von Haupt- und Ehrenamt. Die Führung des Geschäftsbereiches verantworten der ehemals alleinige Geschäftsführer Oliver Kern gleichberechtigt mit der ehemaligen Vereinsvorsitzenden Claudia Osterholt (ab 1. Oktober). Für den ehrenamtlichen Bereich ist der frisch gewählte Präsidiumsvorsitzende Klaus Persch mit einem Team aus Vertretern und Beisitzern zuständig. Das Präsidium löst damit den klassischen Vereinsvorstand ab, der auch für die wirtschaftlichen und strategischen Entscheidungen gehaftet hatte. Claudia Osterholt und Oliver Kern: „Wir danken dem Präsidium sehr für das Vertrauen und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.“

Differenzierung von Haupt- und Ehrenamt

Unser Foto zeigt die neue Dreierspitze der Essener AWO: Klaus Persch ist als Präsidiumsvorsitzender für den ehrenamtlichen Bereich zuständig. Claudia Osterholt und Oliver Kern (v.l.) verantworten als hauptamtliche Vorstände den Geschäftsbereich. Foto: Janz

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel