19.8 C
Essen
18. Mai 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Tempo 60 auf der A40 in Essen

Die Stadtverwaltung Essen wurde durch den Bundesbetrieb Autobahn GmbH über anstehende Maßnahmen auf Essener Stadtgebiet informiert. Auf Weisung des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr soll eine Verkehrssicherungsmaßnahme auf der Autobahn A40 im Abschnitt zwischen Frohnhausen und Zentrum durchgeführt werden. Aufgrund der konstant hohen Messwerte im Rahmen der Luftreinhalteplanung an der Messstelle des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) an der Kruppstraße soll es in diesem Bereich zu Einschränkungen für den Autoverkehr kommen, um die Luftqualität dauerhaft zu verbessern.

Zwischen Frohnhausen und Zentrum

Geplant sei nun, dass es auf dem Streckenabschnitt der A40, auf dem bereits ein Tempolimit mit 80 km/h gilt, die zulässige Geschwindigkeit auf 60 km/h reduziert werden soll. Seitens der Stadt Essen wird die Notwendigkeit von Maßnahmen zur Reduzierung der NO2-Belastung auf der A40 im Bereich Holsterhausen grundsätzlich unterstützt.

Der Planentwurf wird in der Zeit vom 17. Juli bis 21. August auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf veröffentlicht (https://www.brd.nrw.de/services/offenlagen). Der Entwurf ist auch bei der Stadt Essen, Umweltamt, Zimmer 2.01, Natorpstraße 27, 45139 Essen und der Bezirksregierung Düsseldorf einzusehen. Anmerkungen zum Entwurf, die diesen kürzen, ändern oder ergänzen sollen, müssen schriftlich oder elektronisch bei der Bezirksregierung Düsseldorf, unter dem Aktenzeichen Az: 53.01.62-Ruhr West-37, bis spätestens 4. September eingehen. Auf elektronischem Wege kann die Stellungnahme unter anderem durch eine E-Mail an die Adresse luftreinhaltung@brd.nrw.de. abgegeben werden. Foto: Brochhagen / Stadt Essen

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel