SPD-MdB Dirk Heidenblut: „Essen, hol Dir den Publikumspreis!“

174
Dirk Heidenblut
Dirk Heidenblut ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages und für die SPD-Bundestagsfraktion Mitglied im Ausschuss für Gesundheit. Er vertritt als direkt gewählter Abgeordneter den Essener Norden und Osten (Wahlkreis 119 – Essen II) in Berlin. Foto: SPD

Rund 29 Millionen Menschen in Deutschland entscheiden sich laut Familienministerium für ehrenamtliches Engagement. Diese helfenden Hände sind eine zentrale Stütze der Gesellschaft und somit unverzichtbar. Deshalb zeichnet der Deutsche Engagementpreis auch dieses Jahr Organisationen und Akteure für ihr bürgerliches Engagement aus, u.a. mit dem Publikumspreis. Im Rennen sind auch Projekte und Personen aus Essen.

Deutscher Engagementpreis

„Bürgerschaftliches Engagement ist unentbehrlich. Es stärkt nicht nur unseren Zusammenhalt, sondern auch unsere Demokratie. Engagierte Bürger zeigen, was füreinander einstehen bedeutet. Das schätze ich sehr“, betont der SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Heidenblut. „Wenn ein Festival „Rocken hilft!“ auf die Situation von Menschen mit psychischen Erkrankungen aufmerksam macht, finde ich das phänomenal, denn hier wird Entstigmatisierung und Aufklärung großgeschrieben. Wenn Laptops für Kinder oder Jugendliche fit gemacht werden, fördert das durchweg die digitale Kompetenz unseres Nachwuchses. Und wenn Fachgeschäfte durch Foodsharing eine nachhaltige Perspektive aufzeigen, trägt es zu klimafreundlichem Umgang bei“, erklärt Heidenblut, der hiermit die nominierten Projekte aus seiner Heimat Essen anspricht. Auch ein Projekt der AWO-Niederrhein am Standort Essen befindet sich unter den Nominierten. Eine Chance auf den sog. „Preis der Preise“, der mit 10.000 Euro dotiert ist, haben rund 400 Bewerber, wobei Heidenblut den Essener Nominierten besonders die Daumen bei der Wahl zum Publikumspreis drückt. „Mein Dank gilt aber natürlich allen Bürgerinnen und Bürgern und ihren engagierten Einsatz.“

Der Deutsche Engagementpreis, der vom Familienministerium gefördert wird, findet seit 2009 statt mit dem Ziel, die öffentliche Anerkennung von bürgerschaftlichem Engagement zu stärken. Über den Publikumspreis kann bis zum 24. Oktober 2023 mittels eines öffentlichen Online-Votings auf der Website des DEP www.deutscher-engagementpreis.de abgestimmt werden.