17.7 C
Essen
21. Juni 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Programm „gut:gehen“ startet an zwei Grundschulen in Essen

Lebensfreude, Selbstbewusstsein und Konzentrationsfähigkeit von Kindern stärken und damit zu ihrer mentalen Gesundheit beitragen – diese Ziele verfolgt das Programm „gut:gehen“, das in diesem Monat an zwei Essener Grundschulen startet. Damit ist Essen nach Bielefeld die zweite Kommune, die das von der Walter Blüchert Stiftung gemeinsam mit Experten entwickelte Programm übernimmt.

Grundschule im Steeler Rott und Schule im Bergmannsfeld

An der Grundschule im Steeler Rott und der Schule im Bergmannsfeld sammeln Kinder der Jahrgangsstufen zwei bis vier in Kleingruppen zwölf Wochen lang einmal pro Woche für 90 Minuten außerhalb des Unterrichts spielerisch Erfahrungen, um gestärkt durch den Alltag zu gehen. Externe Zweierteams mit theaterpädagogischem Hintergrund leiten die Gruppen. Die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos und freiwillig. Es gibt keine Bewertung. „gut:gehen“ findet während des Offenen Ganztages statt. Aber auch Schüler, die den Ganztag nicht besuchen, können das Angebot nutzen. Finanziert wird das Programm in Essen gemeinsam von der Walter Blüchert Stiftung und der Deutsche Postcode Lotterie.

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel