11.8 C
Essen
1. Oktober 2022
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0176/72859323 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

StartNachrichtenSanierung des Kulturforums in Essen-Steele: Längere Bauzeit und 900.000 Euro Mehrkosten

Sanierung des Kulturforums in Essen-Steele: Längere Bauzeit und 900.000 Euro Mehrkosten

-

Bei der Generalsanierung des Kulturforums erhöhen sich die Baukosten von 3.940.000 Euro um 900.000 Euro auf 4.840.000 Euro. Das teil die Stadtpressestelle mit. Gründe dafür seien erhebliche Fassadenschäden sowie technische Vorgaben im Sanierungsprozess. Nach der vollständigen Begutachtung der Fassade des Kulturforums wurden massive Schäden an der Gebäudesubstanz festgestellt. Die Substanz tragenden Teile des Gebäudes zeigten sich in einem noch schlechteren Zustand, als bei den Voruntersuchungen festgestellt werden konnte. Erhebliche Teile des Verblendmauerwerks und seiner Verfugung sind stark durch Frost beschädigt, sodass Teile der Steine mit bloßer Hand entnommen werden können. Auch die Schmuckbauteile aus Sandstein weisen alters- und witterungsbedingt einen fortgeschrittenen Zustand des Zerfalls auf und müssen denkmalgerecht restauriert werden. Durch die umfangreicheren Sanierungsmaßnahmen ergeben sich erhebliche Mehrkosten und eine längere Bauzeit.

Materialknappheit und Lieferschwierigkeiten

Hinzu kommen außerdem Planungserweiterungen, zusätzliche Anforderungen während der Bauzeit und damit einhergehende technische Vorgaben nach aktuellem Baurecht, die berücksichtigt werden müssen. Auch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Personalausfälle führen zu einer mehrwöchigen Leistungs- und Bauzeitenverlängerung. Ebenso kommt es durch die Materialknappheit und Lieferschwierigkeiten zu erheblichen Preissteigerungen und wesentlich längeren Lieferzeiten.