Philippusstift: Patientenveranstaltung „Vorhofflimmern – was nun?“

356
Chefärztin Prof. Dr. Birgit Hailer. Foto: Contilia, M. Duschner

Vorhofflimmern ist eine der häufigsten diagnostizierten Herzrhythmusstörungen. Es ist nicht unmittelbar lebensbedrohlich, wenn das Herz aus dem Takt gerät, unregelmäßig und zu schnell schlägt. Doch auf Dauer erhöht das Vorhofflimmern das Risiko eines Schlaganfalls und einer Herzschwäche. Einen ganzen Nachmittag lang wird sich das Team der Klinik für Herz- und Gefäßmedizin am Philippusstift Essen um Chefärztin Prof. Dr. Birgit Hailer mit dem Krankheitsbild beschäftigen. „Vorhofflimmern – Was nun?“ ist die Patientenveranstaltung überschrieben, zu der Interessierte am morgigen Mittwoch, 9. November, ab 14 Uhr in die Räume des Krankenhauses an der Hülsmannstraße 17 eingeladen sind.

Gespräche und ein Blick hinter die Kulissen des Herzkatheterlabors

Der Nachmittag beginnt mit 15minütigen Kurzvorträgen in der Cafeteria des Krankenhauses: Prof. Birgit Hailer startet mit dem Thema „Vorhofflimmern – Was nun?“, im Anschluss informiert Oberarzt Dr. Matthias Käunicke über die Fragestellung „Wie verhindere ich einen Schlaganfall?“. „Wie wird das Herz wieder rhythmisch?“ lautet das Thema von Oberarzt Dr. Andrej Maritanu. Oberärztin Dr. Raluca Mihaila spricht zum Thema „Wie geht es ambulant weiter?“ Um 15 und um 16 Uhr sind unter fachkundiger Leitung der Kardiologen Führungen durch eines der Herzkatheterlabore des Philippusstifts möglich. Teilnehmende erhalten einen informativen Einblick hinter die Kulissen. Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit den Klinikärzten besteht jeweils um 15 und 16 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist für die Veranstaltungsteilnahme nicht notwendig. Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln: In Krankenhäusern besteht eine FFP2-Maskenpflicht. Für die Teilnahme ist zudem ein tagesaktueller negativer Antigen-Schnelltest (Testzentrum) notwendig. Dieser ist für Besuchende eines Krankenhauses entgeltfrei. Auf der Homepage des Philippusstifts findet sich ein entsprechendes Formular zum Download (https://www.contilia.de/einrichtungen/philippusstift/corona-weitere-infos.html)