12. November: RUNschnellweg auf dem Radschnellweg RS1

0
323
RUNschnellweg, Foto: Brüggemann

Nach dem erfolgreichen Debüt in 2021 ist es am Samstag, 12. November, wieder soweit: Der Radschnellweg RS1 von der Uni-Essen bis zum Hauptbahnhof in Mülheim wird wieder zum „RUNschnellweg“. Zusammen mit Westenergie, der FUNKE Mediengruppe und den Städten Essen und Mülheim bietet „bunert Events“ Strecken über 21 km, 10 km und 5 km für Familien mit Kindern, Gruppen und Einzelläufern. Das Besondere: Bei diesem Nachtlauf in der Region starten die Teilnehmenden bei Anbruch der Dunkelheit, begleitet von vielen Lichteffekten an den Wendepunkten und der Verpflegungsstelle sowie natürlich ordentlich Stimmung.

Sperrungen auf dem RS1

Der Radschnellweg RS1 wird für die Veranstaltung auf dem Stück zwischen der Uni Essen und dem Mülheimer Hbf in der Zeit von 17 bis 21.30 Uhr vollständig gesperrt und es wird gebeten, die Strecke in dieser Zeit zu umfahren, um Unfälle zu vermeiden. Bereits in den kommenden Tagen werden Schilder auf die Sperrung hinweisen. Da der Radschnellweg abends nicht beleuchtet ist, lassen in diesem Fall die Läufer die Strecke funkeln. Jeder der rund 1.000 Teilnehmenden benötigt eine Stirnlampe, um mitlaufen und diese Atmosphäre genießen zu können. Um 17.15 Uhr fällt der Startschuss für die 5 km- und Family-Modus-Läufer, um 18.15 Uhr folgen die Teilnehmenden für den Halbmarathon und die 10 km. Auch in diesem Jahr erwartet die Sportler die After-Run-Party mit DJ vor der FUNKE Zentrale.

Anmeldungen noch bis 10. November möglich

Die Versendung der Startunterlagen hat bereits begonnen, Nachmeldungen sind jedoch bis zum 10. November unter www.runschnellweg.de möglich.