Neu in Essen: Filmfestival mit Wettbewerb für Jugendliche

125

Der Kulturausschuss der Stadt Essen hat sich für die Bereitstellung von 7.000 Euro für die Konzipierung und Durchführung eines neuen Filmfestivals mit Wettbewerb für Jugendliche ausgesprochen. Der Betrag soll an den Verein Kulturdistrikt e.V. gezahlt werden. Das Festival soll erstmals 2023 in Essen stattfinden.

2.000 Euro für den besten Kurzfilm

Durch die Etablierung eines Themen-Jugendfilmwettbewerbs sollen Strukturen geschaffen werden, die die Lust am Medium Film fördern. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 21 Jahren sollen aufgefordert werden, eigene Kurzfilme (drei bis fünf Minuten) zu erstellen. Hierbei sollen sie künstlerische und inhaltliche Freiheit haben und besonders ihre Perspektive auf Themen wie Migration und (politische) Teilhabe stark machen. Die besten Einreichungen sollen am Eröffnungsabend des Filmprogramms präsentiert, das Gewinnervideo mittels Juryvotum ermittelt und mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro dotiert werden. Auf einer Preisverleihung sollen in einem feierlichen Rahmen die besten Werke durch eine Vorführung vor Publikum gewürdigt werden. Die Gesamtkosten für das Filmfestival betragen laut Stadtpresseamt voraussichtlich 65.000 Euro.