Lokalfußball in Essen: Drei Fragen an Trainer Murat Aksoy (BG Überruhr)

1555

VON DIRK COSTE

Trainer Murat Aksoy tippt sein Wunschergebnis, sieht Blau-Gelb in der Spur und hat Respekt vorm nächsten Gegner.

Vier Tore trennen Blau-Gelb noch von Platz 1. Wie sehen Sie den Restart und die aktuelle Situation?
Wir sind sehr erfolgreich aus den Startlöchern gekommen. Drei Spiele, drei glatte Siege (4:1, 4:0, 3:1). So darf es weitergehen. Unser Augenmerk liegt auf unserem Spiel. Wir schielen nicht darauf, was unser Konkurrent Genc Osman Duisburg macht. Sollten wir alle ausstehenden Spiele gewinnen, wären wir eh durch.
Jedenfalls haben wir mit dem Sieg gegen Vogelheim am letzten Wochenende eine riesengroße Hürde genommen.
Der VSV konnte die erste Halbzeit bestimmen, da wir zu großen Respekt hatten, und ging folgerichtig auch mit der einzigen richtigen Torchance in Führung. Doch praktisch im Gegenzug konnten wir ausgleichen. Nach der Pause bekamen wir das Spiel in den Griff, da wir unsere Defensive neu justiert hatten. So blieb der Gast ohne weitere Torchance. Ab der 60. Minute baute Vogelheim erwartungsgemäß ab, während wir offensiv noch nachlegen konnten. Nun habe ich als Trainer fünfmal gegen Vogelheim gespielt und fünfmal gewonnen. Nun geht es zu einem potenziellen Abstiegskandidaten zum SuS Niederbonsfeld.

Wie schätzen Sie den Gegner ein?
SuS konnte zwei der drei Partien nach dem Restart gewinnen. Der Abstiegskampf setzt Kräfte frei. Ich erwarte ein schweres Spiel für uns. Zudem sind bei uns mit Kizilisik und Amezigar zwei Stammspieler gelb-gesperrt und Bühling fällt verletzt aus. Aber wir wollen trotzdem unseren Lauf verlängern.

Wie endet die Bundesligapartie Werder Bremen gegen Dortmund?
Als „Dortmunder“ tut es sehr weh. Aber Dortmund spielt derzeit nicht gerade am Limit. Bremen ist daheim stark. Ich tippe ein 2:1 für Werder.

So geht es weiter:
Nun mischt auch die Kreisliga A wieder mit. In der zweiten Spielrunde erwartet die ESG 99/06 die Sportfreunde Altenessen 18 (So, 11 Uhr), der ESC Rellinghausen 06 II den FSV Kettwig und SF Niederwenigern II den Heisinger SV (beide 12.30 Uhr). Der FC Stoppenberg empfängt die SG Kupferdreh-Byfang (13.30 Uhr) und der SV Leithe im Derby die SpVgg Steele 03/09 II (15.15 Uhr). Auswärts-Pflichtpunkte muss die SpVgg Steele 03/09 beim Landesliga-Tabellenletzten Hönnepel-Niedermörmter sammeln. Ebenfalls auswärts ist der FC Kray unterwegs (Spvgg Sterkrade-Nord). Die SF Niederwenigern warten auf den FSV Duisburg. Der ESC Rellinghausen 06 empfängt die SG Essen-Schönebeck zum Derby (alle So, 15 Uhr). In der Bezirksliga, Gruppe 6, spielt der SV Burgaltendorf beim SuS Haarzopf (So, 14 Uhr) und BG Überruhr beim SuS Niederbonsfeld (15.15 Uhr).

Murat Aksoy Foto: Archiv