Lokalfußball: Drei Fragen an: Trainer Leon Nolte (ESG 99/06)

271

VON DIRK COSTE

Trainer Leon Nolte bilanziert die Hinrunde, schaut nach vorn und hat Schalke abgehakt.

Wie fällt Ihr Resümee über die bisher gespielte Saison in der Kreisliga A, Gruppe 2 aus?
Alles in allem ist die Saison so verlaufen, wie ich es erwartet habe. Drei bis vier Mannschaften hatte ich als Spitzengruppe erwartet, davon sind zwei den anderen Mannschaften bereits weit enteilt.
Tgd Essen-West und SuS Haarzopf werden die Meisterschaft unter sich ausmachen, wobei ich Haarzopf als fußballerisch besser einschätze, was nichts bedeuten muss. Dahinter werden sich Niederwenigern II, Leithe, Kettwig und die ESG 99/06 um die Plätze streiten. Alle vier Mannschaften spielen auf Augenhöhe. Wir hatten allerdings zum Schluss ein Tief.

Was liegt für die Saison noch an?
Nach der langen Vorbereitung wollen wir unser Ziel zwischen Platz drei bis fünf zu rangieren im Auge behalten. Vor allem wollen wir dabei Spaß haben. Dieser war uns im November, Dezember abhandengekommen. Zur laufenden Saison hatten wir zwölf neue Spieler geholt, deren Eingliederung doch mehr Zeit in Anspruch genommen hat als erwartet. Viele unterschiedliche Charaktere galt es einzubinden. Auch der Kader war ziemlich groß. Das hat nicht so gepasst wie erhofft. Unter anderem haben uns zwei Spieler verlassen, weil sie höher spielen wollten. Vier Neue sind gekommen, darunter zwei erfahrenere Spieler. Unser Kader umfasst nun 23 Spieler, darunter sind zwei Torhüter.
Wir wollen mindestens so viele Punkte wie in der Hinrunde holen, um so auf Platz drei schielen zu können.

Schafft „04“ noch den Klassenerhalt und wer siegt auf Schalke: „04“ oder der 1.FC Köln?
Ich kann es mir nicht vorstellen. Schalke geht ab. Köln wird gewinnen. Ich tippe auf ein 1:4.

Leon Nolte (ESG 99/06). Foto: Archiv
Leon Nolte (ESG 99/06).
Foto: Archiv

Nach dem Favoritensieg der Spvg Schonnebeck im Endspiel bei der Hallenstadtmeisterschaft mit 3:2 über die DJK SF Katernberg am letzten Sonntag, dem dritten Platz für den SV Burgaltendorf (8:7 gegen den FC Kray), Platz sechs für die SpVgg Steele (0:5 gegen SF Niederwenigern) und Platz sieben für BG Überruhr (4:1 gegen Barrispor 84) dauert es noch etwas, bis bei den Amateuren die Meisterschaftsspiele in allen Ligen beginnen.
Lediglich in der Oberliga wird an diesem Wochenende gespielt.