19.9 C
Essen
18. August 2022
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0176/72859323 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

StartSportLokalfußball: Drei Fragen an: Leon Nolte (ESG 99/06)

Lokalfußball: Drei Fragen an: Leon Nolte (ESG 99/06)

-

Der Trainer Leon Nolte erwartet einen spannenden Saisonverlauf wegen der Breite des Favoritenkreises in der Gruppe 2. Er zeigt sich mit der Saisonvorbereitung recht zufrieden und tippt auf Heimsiege von Dortmund und Köln.

VON DIRK COSTE

Warum haben Sie die Gruppe gewechselt und wie schätzen Sie sie ein?
Das war nicht unsere Idee. Wir wären gerne in Gruppe 1 geblieben, da sie nach dem verdienten Aufstieg der Preußen für mich spielerisch und fußballerisch schwächer erscheint als die Gruppe 2. Der Verband hat die TGD Essen-West und Alemannia Essen samt uns in die Gruppe 2 geschickt. Die Gruppe 2 ist sicherlich die stärkere wegen der Breite gleichwertiger Mannschaften. Ich zähle da Haarzopf, die TGD, Kettwig, Niederwenigern, Leithe, Holsterhausen und uns zum möglichen Favoritenkreis auf die Meisterschaft. Aber auch die anderen Vereine können an guten Tagen jeden schlagen. Wir wollen jedenfalls oben ein Wörtchen mitreden. Unser Ziel ist die „Top-Vier“.

Wie läuft bisher die Vorbereitung?
Insgesamt betrachtet bin ich ziemlich zufrieden. Wir haben bereits über zehn Testspiele absolviert und überwiegen dabei gut abgeschnitten und wenig geschwächelt. Das ist in Anbetracht des Umstandes, dass sich der Kader doch deutlich verändert hat, eine sehr positive Entwicklung. Die Mannschaft hat sich auf und neben dem Platz bereits gut gefunden und macht für mich einen guten Eindruck. Unsere Neuzugänge sind folgende Spieler: Luca Olmes (Torwart, eigene 3. Mannschaft ) sowie an Feldspielern: Simon Tigges , Dominik Mesquita, Eldor Gashi, Devid Röwekamp (alle eigene U19 ) Mounir Asrih, Schevan Rascho, Vladislav Kochoutine (alle SV Burgaltendorf ), Yasin Boumenir (Blau-Gelb-Überruhr ), Stanley Tetteh ( SF Katernberg 19), Tom Reinke ( Vogelheimer SV ), Muhammed Ceylan ( Ruwa Dellwig ), Ivan Cipetic ( U19 Croatia Mülheim ) und Shawn Simon (VFB Fronhausen ). Wir starten mit einem Auswärtsspiel auf Asche bei den Sportfreunden 07 und müssen am 3. Spieltag erneut auf Asche ran beim TC Freisenbruch. Auf diesem Geläuf kann man schon einmal Punkte liegen lassen, was ich nicht hoffen will. Die sogenannten „dicken Brocken“ warten auf uns Mitte bis Ende der Hinrunde. Die Saison ist wieder sehr lang. Durchhaltevermögen wird wichtig sein. Derzeit haben wir keine Urlauber und Verletzte. Im Pokal müssen wir zur TGD (30.08.), da können wir eine Ortbestimmung vornehmen.

Wie enden die Bundesligapartien BVB : Leverkusen und 1.FC Köln : Schalke 04 ?
Ich tippe auf ein 2:1. Die Liga ist sehr stark und ziemlich ausgeglichen besetzt. Es gibt viele Traditionsvereine. RWE braucht einen langen Atem, um zu bestehen. Ich wäre mit dem Klassenerhalt zufrieden. Ein Vorteil könnte darin bestehen, dass der Kern der Mannschaft zusammengeblieben ist und zudem der Kader punktuell verstärkt werden konnte. Ein Mittelfeldplatz wäre natürlich schöner, aber Hauptsache man bekommt nichts mit dem Abstieg zu tun.

So geht es weiter:
Am Sonntag startet die Oberligasaison mit dem Derby ETB gegen FC Kray (15 Uhr). In einer Woche folgen dann die Kreisligen A. Foto: Archiv

- Advertisment -