Kupferdreh: Feuer im Altbau am Samstagabend

0
531

Mehrere Anrufer meldeten der Leitstelle am Samstagabend einen Brand in einem dreigeschossigen Gebäude in der Straße „Deilbachufer“. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen die Flammen aus einem ehemaligen Ladenlokal im Erdgeschoss bis ins erste Obergeschoss des Gebäudes. Eine im Dachgeschoss wohnende Person war der Fluchtweg durch in den Treppenraum eingedrungenen Brandrauch versperrt. Sie rettete sich auf der straßenabgewandten Seite auf das Dach. Da hier keine Möglichkeit bestand die Person über die Drehleiter zu retten wurden unverzüglich zwei Trupps zur Menschenrettung eingesetzt. Ein Trupp ging über den Treppenraum vor, der zweite Trupp nahm eine Steckleiter von der Hofseite vor. Durch die unmittelbar hinter dem Haus entlanglaufende S-Bahn Strecke sowie gelagerte Materialien war die Vornahme der tragbaren Leiter jedoch unmöglich. Letztendlich konnte die Person unter dem Schutz einer Rauchschutzhaube durch den verrauchten Treppenraum in Sicherheit gebracht werden. Zeitgleich mit der Menschenrettung wurden zwei Rohre vorgenommen um einen Brandüberschlag ins erste Obergeschoss zu verhindern. Der umfangreiche Brand im ehemaligen Ladenlokal wurde anschließend mit diesen zwei C-Rohren unter dem Schutz von acht Pressluftatmern im Innenangriff bekämpft. Die zahlreichen Glutnester wurden anschließend mit einer Schaumschicht abgedeckt.  In der Nacht werden weitere Brandnachschauen durchgeführt. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht an der Hand. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er den Dienst wieder aufnehmen. Für die Dauer des Einsatzes war die angrenzende Bahnstrecke gesperrt. Die Kripo wird die Einsatzstelle zur Ermittlung der Brandursache übernehmen.

Anzeige