17.7 C
Essen
21. Juni 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Kulturforum in Essen-Steele: Sanierung wird wohl erst 2024 beendet sein

Seit dem Frühjahr 2020 wird das Kulturforum Steele an der Dreiringstraße generalsaniert. Im Zuge der umfassenden Sanierung wird die technische und infrastrukturelle Gebäudeausstattung komplett erneuert. Neben der Erneuerung der Elektro-, Daten-, Lüftungs-, Heizungs-, Frisch- und Abwasserleitungen im Gebäude beinhaltet die Sanierung die Instandsetzung des Ziegelmauerwerks der Fassade und des Dachs.

Arbeiten laufen seit 2020

Jetzt hat sich das Stadtpresseamt zum aktuellen Stand der Arbeiten gemeldet: In den ersten Planungen zur Baumaßnahme ist die Stadtverwaltung von einer Wiedereröffnung des Kulturforums nach den Sommerferien 2023 ausgegangen. Aufgrund des nach Freilegung der Bausubstanz immer massiveren Schadensbildes, dessen Behebung eine deutliche Erweiterung der Sanierungsmaßnahmen und Anpassung der Planung sowie der Baukosten erforderte, wurde eine Fertigstellung der Sanierung für nach den Herbstferien 2023 anvisiert. Doch auch Probleme bei Ausschreibungen, mit ausführenden Firmen, bauseitig immer wieder auftretende neue Abstimmungserfordernisse und Anforderungen sowie Logistikprobleme führen laut Stadtpresseamt nun dazu, dass die Fertigstellung des Kulturforums erst im März 2024 erfolgen wird – nach heutigem Stand.

Immer höhere Baukosten

Der Rat der Stadt hatte Anfang 2021 einer Baukostenerhöhung von 2,3 Millionen (um 1,6 Millionen) auf rund 3,9 Millionen Euro zugestimmt. Foto: Stadt Essen

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel