15.1 C
Essen
21. Mai 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Handball in Essen: HSV Überruhr empfängt die Adler aus Königshof

Der HSV Überruhr empfängt mit dem Tabellendritten aus Krefeld eines der formstärksten Teams der Liga (Samstag, 18 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium, Essen-Kettwig). In den letzten elf Spielen mussten die Gäste lediglich eine Niederlage gegen den Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach hinnehmen, in den restlichen zehn Spielen blieben sie ungeschlagen. Die Überruhrer sind also sicherlich nicht favorisiert, konnten den Gegner aber auch im Hinspiel lange Paroli bieten und waren einem Punktgewinn sehr nahe. „Die Rückraum-Kreis-Achse gilt es in den Griff zu bekommen. Wir müssen über eine starke Defensive in unser Tempospiel kommen, um möglichst viele einfache Tore zu erzielen. Trotz unserer zahlreichen Ausfälle werden wir hochmotiviert sein und uns auf unsere Stärken konzentrieren“, sagt Rückraumspieler und Abwehrchef Tim Koenemann. Koenemann deutet bereits an, dass Trainer Tim Reinhardt auf viele Spieler aus diversen Gründen verzichten muss. Es fehlen Ridder, Vetterlein, Plaumann, Onnebrink, Liedtke, Ellwanger, Thielecke, Kuklok und Eller. Allein aus den fehlenden Spielern könnte man eine schlagkräftige Startaufstellung zusammenstellen. Nach dem Spiel der 1. Mannschaft findet das Spiel der Zweiten gegen die Zweitvertretung aus Kettwig statt.

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel