GENO GOLFTAG 2023 in Essen: Abschlagen für den guten Zweck

279
Hans-Georg Anschott (Vorstand GENO Bank), Marina Mirau (Projektleitung Opora), Claudia Goldschmidt (GENO Bank Kommunikation), Igor Denysiuk (Vorstand Opora), Oliver Kern (AWO Essen) und Volker Stöber (Präsident Golf Club Heidhausen). Foto: GENO BANK / Lukas

Auch in diesem Jahr unterstützen die rund 80 geladenen Gäste und Kunden der GENO BANK ESSEN beim GENO GOLFTAG für den guten Zweck mit ihrem Startgeld eine soziale Einrichtung. Das Turnier fand wie immer auf der anspruchsvollen 27-Loch-Anlage des Golfclubs Essen-Heidhausen statt und war bei besten Wetterbedingungen ein voller Erfolg. Im Anschluss an die Siegerehrung konnte Heinz-Georg Anschott, Vorstandsvorsitzender der GENO BANK, das Startgeld, das von der Bank auf 6.000 Euro aufgerundet wurde, an Oliver Kern, AWO Essen, Marina Mirau und Igor Denysiuk, OPORA UA Essen, übergeben. In Essen leben rund 7.000 ukrainische Geflüchtete, mehr als 30 Prozent sind jünger als 18 Jahre. Die Kinder und Jugendlichen haben durch den Krieg ihre Heimat verloren, sie finden Schutz in Essen. Den Familien ist es besonders wichtig, die ukrainische Kultur und Identität zu pflegen und zu bewahren. Viele möchten zurückkehren, sobald es möglich ist.

AWO Essen unterstützt mit dem Erlös ukrainische Flüchtlinge

Eins der wichtigsten traditionellen Feste in der Ukraine ist der Tag des heiligen Nikolaus. „Viele Familien können diesen Tag nicht in ihrer Heimat verbringen, so freuen wir uns, dass wir mit den Startgeldern des GENO GOLFTAGS dieses Fest in Essen unterstützen können“, so Heinz-Georg Anschott. „Wir hoffen, dass die Kinder und ihre Familien für einen Moment von dem aktuellen Geschehen in der Ukraine abgelenkt werden und sich in der Tradition ihrer Heimat verbunden fühlen.“ Für das Fest werden ca. 50 ukrainische Kinder in verschiedenen Kursen mit der Unterstützung der AWO Essen ab Herbst für ein Musical proben, Kostüme gestalteten, es wird gebacken und gekocht. Im Dezember wird dann gemeinsam gefeiert, mit einer Musical Aufführung, einem Buffet mit ukrainischen Spezialitäten und natürlich mit Geschenken für die Kinder. OPORA UA ist eine Vereinigung mit dem Ziel, der Ukraine und den Ukrainern in Essen zu helfen. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist ein Verband für soziale Arbeit. Sie ist anerkannt als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Die AWO in Essen zeigt seit 1920 Herz für die Menschen.