11.8 C
Essen
2. Oktober 2022
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0176/72859323 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

StartLokalpolitikEssen: Neue Treppenanlage am S-Bahnhof Überruhr-Holthausen

Essen: Neue Treppenanlage am S-Bahnhof Überruhr-Holthausen

-

Risse, Kanten und Stolperfallen. So kennt man die marode Treppenanlage am Bahnhof Holthausen in Überruhr.
Schon im vergangenen Jahr hat sich deshalb die SPD mit einem Antrag in der Bezirksvertretung gewandt und dabei die akute Unfallgefahr beschrieben.
In der Folge wurden bröckelige Stellen teils notdürftig ausgebessert, allerdings ohne nachhaltigen Erfolg. Im Juli fielen dann wieder Teile der Stufen heraus und es entstanden gefährliche Stolperfallen.

SPD-Forderung wird umgesetzt

Auch der ehrenamtliche Bahnhofspate Thilo Scharf nahm dies wiederholt zum Anlass, sich für eine Komplettsanierung der Treppen auszusprechen.
Ratsherr Ulrich Malburg: „Endlich ist der Durchbruch gelungen: Noch in diesem Jahr sollen die Treppen erneuert werden. Ermöglicht wird das durch die kürzlich im Ausschuss für Verkehr und Mobilität beschlossene Finanzierungszusage der Stadt, die Gesamtkosten von rund 350.000 Euro zu tragen.“
„Wir sind erleichtert, dass die zuständigen Stellen auf unsere Eingaben reagiert haben. Jetzt bedarf es bis Jahresende einer konsequenten Umsetzung der angekündigten Arbeiten“, erklärt der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Burgaltendorf-Überruhr, Fabian Kremer. Der SPD-Ortsverein will den Prozess weiterhin kritisch begleiten. Den Status der Umsetzung der geplanten Radboxen an den Haltepunkten Überruhr und Holthausen will die SPD in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung abfragen.