6.6 C
Essen
20. April 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Weihnachtsmarkt Essen startet am 17. November

Ab dem 17. November herrscht wieder großer Budenzauber in der Essener Innenstadt. Dann öffnen die rund 170 Stände des Internationalen Weihnachtsmarktes Essen, der beim Onlinevoting zu „European Best Christmas Markets“ auf den ersten Platz in Deutschland und den sechsten Platz in ganz Europa gewählt wurde.
Derzeit laufen noch die letzten Vorbereitungen für die winterliche Großveranstaltung der EMG – Essen Marketing GmbH. So werden die Hütten eingeräumt und dekoriert und Tannenbäume aufgestellt. Nach dem Start verkaufen die Händler bis zum 23. Dezember ihre klassischen und exotischen Waren aus rund 20 Ländern der Welt und Regionen Deutschlands. Weihnachtsdekorationen aus Israel sind dann ebenso mit dabei, wie Schmuck aus dem Baltikum, Delikatessen aus Griechenland, Frankreich und Italien oder Keramik aus Bunzlau.

Über 170 Stände

Der Internationale Weihnachtsmarkt zeichnet sich durch seine Kontinuität und Vielzahl an Händlern aus, die zum Großteil seit Jahrzehnten auf den Markt kommen. Komplettiert wird das Angebot durch ausgewählte neue Stände. In diesem Jahr feiern acht Hütten ihre Premiere auf dem Internationalen Weihnachtsmarkt. Darunter ein Stand mit Schneidewerkzeugen aus Handarbeit (Nr. 52 / Kennedyplatz), ein Stand mit griechischen Wasserbüffel-Spezialitäten, (Nr. 8 / Theaterplatz), ein begehbares Honighaus (Nr. 13 / Kettwiger Straße) sowie „Craft Circus“ mit Gin und weiteren hochwertigen Spirituosen (Nr. 97 / Kennedyplatz).
Die Hütten des Weihnachtsmarktes erstrecken sich in diesem Jahr von der Kettwiger Straße über den Theaterplatz bis zum Markt / Porschekanzel und dem Kennedyplatz, auf dem die Besucher unter einer funkelnden Lichtkrone bummeln können. Seitlich der Marktkirche und auf dem gesamten Flachsmarkt ist auch in diesem Jahr wieder der Mittelaltermarkt angesiedelt. Neben hauptsächlich handgearbeiteten Waren, wie Seifen, Schmuck oder Honigwein, kommen mehrmals die Woche auch Musiker und Märchenerzähler vorbei. Ein Highlight für die jüngeren Besucher ist das Kettenkarussell.

Neu: Leckeres vom Wasserbüffel

Seine Einzigartigkeit erhält der Internationale Weihnachtsmarkt neben der Warenvielfalt und der hohen Qualität an Food- und Non-Food-Ständen durch seine Kombination mit den Essener Lichtwochen. So leuchten in der gesamten Innenstadt weihnachtliche und stimmungsvolle Motive. Publikumslieblinge der Lichtwochen sind der Tierpark aus Licht, bestehend aus illuminierten Tieren von allen Kontinenten der Erde sowie die zwei neuen Themenbilder zur Goldenen Madonna sowie zum Essener Stadtwappen samt den Stadtpatronen Cosmas und Damian. Info: visitessen.de/weihnachtsmarkt Foto: EMG

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel