Mit Stipendium für ein Schuljahr in die USA: Infoabend mit Dirk Heidenblut

213

Ein Schuljahr in den USA zu verbringen, ist für viele Schüler ein Traum. Eine Möglichkeit, diesen zu erfüllen, bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Über dieses Vollstipendium informiert der Essener Bundestagsabgeordnete Dirk Heidenblut während eines kostenlosen Informationsabends am Dienstag, 15. August. Die Informationsveranstaltung findet um 17.30 Uhr im Beginenhof Essen e.V. in der Goethestr. 63-65, statt. Um vorherige Anmeldung bis zum 8. August über folgenden Link wird gebeten: https://www.experiment-ev.de/ppp-infoabend. Die Veranstaltung wird durch die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. organisiert, die im Wahlkreis von Dirk Heidenblut für das Programm zuständig ist. „Ich freue mich auf einen regen Austausch mit den Interessenten und ihren Eltern“, sagt der Abgeordnete.

Anmeldungen bis 8. August

Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an alle Schüler, die 2024-25 ein Schuljahr in den USA verbringen möchten, an ihre Eltern und an Familien, die sich vorstellen können, einen amerikanischen Gast bei sich aufzunehmen. Seit 1983 ermöglicht das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) jedes Jahr jungen Deutschen, mit einem Vollstipendium ein Schuljahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, das die deutsch-amerikanische Freundschaft stärken möchte und jungen Menschen aus beiden Ländern für ihre Austauschzeit eine Patin oder einen Paten aus dem Bundestag zur Seite stellt.