15.1 C
Essen
21. Mai 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Lebensmittelunterstützungspakete des Karnaper Bürgerbündnis 1999

Auch im Januar konnte das „Karnaper Bürgerbündnis 1999“ mit 108 Lebensmittelunterstützungspaketen für Einzelpersonen, alleinerziehende Elternteile und auch Familien, die sich monatlich aufgrund zu geringer Rente oder anderen wirtschaftlichen Problemen, oftmals an einer finanziellen Grenze bewegen, in Altenessen, Karnap, Katernberg und Vogelheim unterstützen. Anders als bei der Tafel, werden die betroffenen Personen laut Bürgerbündnis direkt persönlich von den Ehrenamtlichen des KBB 1999  beliefert und bekommen damit noch ein wenig Anonymität bei der Annahme der Lebensmittelpakete. Denn es gebe viele Personen, gerade bei den älteren Menschen, die aus Scharm oder gesundheitlichen Gründen nicht zur Tafel gehen können oder wollen. Damit die Lebensmittelpakete auch die richtigen Personen erreichen, wurden die betroffenen Personen mit Hilfe des KONTAKT in Katernberg, Nordfünkchen in Altenessen, des Arbeiterwohlfahrt Seniorenclubs Karnap und durch Sportvereine im Bezirk V benannt.

„Die Kosten für den Erwerb der Lebensmittel für die Pakete belaufen sich bisher auf mehr als 4.500 Euro und wurden von einzelnen privaten Spenden der Vereinsmitglieder getragen. Ob wir in den nächsten Monaten das Projekt so in dieser Größe und Menge aufrechterhalten können, da wir rein auf finanzielle Spenden angewiesen sind, steht noch in den Sternen. Aber, wir konnten bisher damit viele Personen ein wenig glücklich machen und sie direkt unterstützen“, so Thorsten Kaiser vom Karnaper Bürgerbündnis. Dennoch möchte das Karnaper Bürgerbündnis 1999 auch weiterhin hilfsbedürftigen Personen Unterstützung zu kommen lassen.

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel