Kray: Sperrmüllbrand greift auf Wohnhaus über!

402

Heute Nachmittag wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Hinterhof alarmiert. Die ersten Kräfte sahen bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung. Beim Eintreffen drang bereits Brandrauch aus einem Ladenlokal und aus dem Treppenraum des Mehrfamilienhauses. Im Hinterhof brannte Sperrmüll und Unrat.

Durch die starke Wärmestrahlung waren bereits Fenster im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss geplatzt und die Flammen drohten auf das Ladenlokal und die Wohnung überzugreifen. Umgehend wurden weitere Kräfte alarmiert und eine Menschenrettung mit mehreren Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Alle Wohnungen sowie das verrauchte Ladenlokal wurden durch die Einsatzkräfte kontrolliert. Im zweiten Obergeschoss trafen die Einsatzkräfte auf eine bettlägerige Dame.

Da sie sich in einem rauchfreien und sicheren Bereich aufhielt, wurde sie während des Einsatzes von einem Trupp in ihrer Wohnung betreut. Alle anderen Bewohner hatten das Gebäude unverletzt verlassen. Auch in dem Ladenlokal hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen auf. Zeitgleich wurde die Brandbekämpfung im Hinterhof mit einem Strahlrohr vorgenommen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Im Anschluss mussten die Räume im Erdgeschoss sowie die betroffene Wohnung mit Hochleistungslüftern entraucht werden. Während der Dauer des Einsatzes musste die Krayer Straße voll gesperrt werden. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug für rund zwei Stunden im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.