Infotag am 24. September im Krupp-Krankenhaus Rüttenscheid: Neues Therapiekonzept bei Rückenschmerzen

0
43
Mann mit Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind eine Zivilisationskrankheit. Fast jeder Mensch ist mindestens einmal im Leben davon betroffen. Im Allgemeinen vergehen diese Schmerzen schnell wieder. Sind diese trotz Behandlung nach zwölf Wochen nicht verringert, sollte man einen Spezialisten aufsuchen. Wenn Schmerzen chronisch werden und

Alfried Krupp Krankenhaus
Jürgen Pajonk

über Monate oder gar Jahre anhalten, führt dies zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität. Wichtig sind dann eine genaue Diagnose und eine individuelle und zielgerichtete Therapie.

Wenn Schmerzen chronisch werden…

Alfried Krupp Krankenhaus
Dr. Richarda Rademacher

Zur Behandlung dieser chronischen Rückenschmerzen gibt es im Alfried Krupp Krankenhaus seit mehr als 20 Jahren eine Schmerzambulanz und eine spezielle Schmerztherapiestation.
Dort wird mit einem multi-modalen Behandlungskonzept erfolgreich therapiert. Das bedeutet, dass verschiedene Therapiebausteine miteinander kombiniert werden.
Während früher noch auf Ruhe, Schonung und passive Therapien, zum Beispiel Massagen, gesetzt wurde, werden heute Bewegung, Verhaltensänderungen und ein geeignetes Schmerzmanagement, individuell abgestimmt auf die Bedürfnisse eines jeden Patienten, empfohlen.

Am Samstag, 24. September, stellt das interdisziplinäre Behandlungsteam der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie dieses wissenschaftlich erprobte Therapiekonzept vor.

Arzt Krupp Krankenhaus
Georg Bruder

Zwischen 10 und 13 Uhr sind Vorträge zu Schmerzbehandlung, Physiotherapie oder auch Entspannungsstrategien geplant. Im Anschluss an die Vorträge können Interessierte Fragen stellen und mit den Experten ins Gespräch kommen.
Eine Anmeldung ist erforderlich! Die Teilnahme ist entweder vor Ort im Berthold Beitz Saal oder Online per Zoom möglich:
www.krupp-krankenhaus.de/chronische-rueckenschmerzen

Nähere Informationen unter Tel.: 434-2579.