Heute: Martin Simons Geschichten aus dem Pott

126

Martin Simons liest im BürgerTreff, Nockwinkel, in Überruhr aus „Eine Kindheit im Ruhrgebiet“.

BürgerTreff

Die Zechensiedlung Beifang am Rande des Ruhrgebiets: Hier lebt in den Nachkriegsjahren der Hilfsarbeiter und zwölffache Vater Winfried Zimmermann ein Leben zwischen Verzweiflung, Armut und Anarchie.
Martin Simons erzählt präzise und leicht von dem verborgenen Fortwirken eines von Mittellosigkeit, Gewalt und Stolz geprägten Milieus, das trotz aller äußeren Widrigkeiten kein Selbstmitleid kennt, und vom Vater- und Sohnsein in einer ungewöhnlichen Familie.
Die Lesung findet am Montag, 17. Oktober, um 19 Uhr bei freiem Eintritt statt.