Heisinger Kongress am 15. November

204

Die nächste größere Veranstaltung steht in Heisingen auf dem Programm – der „Heisinger Kongress“. Die Bürgerschaft hat alle Vereine, Politiker, die Kirchengemeinden und die Werbegemeinschaft für den 15. November um 19 Uhr zu einem Gedankenaustausch über die weitere Zusammenarbeit in das katholische Pfarrzentrum eingeladen.

Auf der Jahreshauptversammlung der Bürgerschaft Heisingen wählten die Mitglieder außerdem kürzlich ihren Vorstand. Henner Höcker wurde als Vorsitzender bestätigt, ebenfalls gewählt wurden Andreas Kunze als zweiter Vorsitzender und Bernd Reuter als Kassenwart. Neu gewählt wurde Andrea Kunze, die in Zukunft als Geschäftsführerin den Vorstand bereichern will.
Die Bürgerschaft geht nach der Jahreshauptversammlung frohen Mutes in das neue Vereinsjahr. Es gibt wieder eine Menge guter Ideen, um Heisingen noch lebenswerter zu gestalten. So ist für das nächste Jahr eine Fotoausstellung mit Bildern von Lukas Hansel geplant. Weiterhin soll es spannende Tongelage-Konzerte geben. Auch Dorfführungen hat Henner Höcker schon angekündigt.

Konzert am 1. Advent

Und auch das Altbewährte wird in der Zukunft weiterhin seinen Platz haben: Da ist zum einen die Sprechstunde des Vorsitzenden am letzten Freitag im Monat im Rathaus, am letzten Sonntag im Monat unterstützt die Bürgerschaft den „wastewalk“, der Bürgerschafts-Nikolaus kommt nach Heisingen und verteilt Stutenkerle, am letzten Freitag vor Weihnachten gibt es die Weihnachtsmusik am Brunnen. Und last but not least gibt es im nächsten Jahr wieder das Maisingen vor dem Rathaus.
Unter der Schirmherrschaft der Bürgerschaft startet das neugegründete „Freie Orchester Heisingen“ am 1. Advent mit einem Weihnachtskonzert.