6.6 C
Essen
20. April 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Essen in den 20er Jahren: Lesung im Zentrum 60plus in Essen-Kray

In Zusammenarbeit zwischen Bibliothek Kray und Zentrum 60plus liest Autor Klaus Heimann aus seinem Roman „Lina“ vor. Los geht‘s am 4. Dezember, im Zentrum 60plus, Krayer Straße 80-82, um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. Schon als Jugendlicher liebte es Klaus Heimann, Märchen vorzulesen oder aus dem Stegreif erfundene Geschichten zu erzählen. Die Lust am literarischen Erzählen war durch diese Übung geweckt. Es entstanden eine Reihe von Krimis, historische Romane, eine Dystopie und ein Kinderbuch. Hinzu kommen Lieder, Kurzprosa und ein Kindermusical.
Neben seiner Heimatstadt Essen und dem Ruhrgebiet liefern Klaus Heimann Reiseerlebnisse Inspiration für sein schriftstellerisches Schaffen. Der Roman „Lina“ folgt dem Schicksal einer jungen Frau, die in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts von Nordhessen nach Essen zog, um eine Stellung als Hausmädchen anzunehmen. Sie bleibt im Ruhrgebiet, heiratet und muss hier den Krieg miterleben. In den letzten Kriegstagen wird ihr Mann von einem flüchtigen Gefangenen erschossen und lässt sie mit drei Kindern und einer bescheidenen Landwirtschaft zurück.

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel