16.9 C
Essen
12. April 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Dreiband-Oberliga: BSC Essen gegen Billard-Top-Teams

Der Doppelspieltag am Karnevalswochenende war für den BSCE in der Dreiband-
Oberliga eine besondere Herausforderung. Mit dem MBC Duisburg und dem Bergisch
Gladbacher BC erwarteten gleich zwei Top-Teams der Liga die wieder erstarkten
Essener. Die 1:7-Niederlage in Duisburg gibt den wahren Spielverlauf nur ungenügend
wieder. Es war zu erwarten, dass die Brüder Ibraimov den ersten Durchgang
dominieren. Amir, der Jüngere, ist erst vierzehn Jahre alt und gehört zu den
hoffnungsvollsten deutschen Dreiband-Nachwuchsspielern. Uwe van den Berg konnte
seinen Matchball gegen Tobias Bouerdick nicht verwandeln und verlor erneut, wie
schon beim letzten Spiel in Langenfeld, mit nur einem Ball. Das Pech war dann
komplett, als Sven Temming seine Partie gegen Sascha Ciupke ausstieß (Stand
40:35), der Duisburger aber seinen Nachstoß nutzte, um mit einer Schlussserie von
fünf nervenstark das Match noch auszugleichen.
In Bergisch Gladbach war die Punkteteilung verdient. Dirk Rosteck und Sven
Temming trafen auf die Niederländer Rob Mans und Jordy de Kruijf und verloren
knapp und unglücklich mit drei bzw. vier Bällen. Senior Hans Bechert konnte auch
dank einer neuner Serie dem Team Starthilfe leisten. Mit seiner bisher besten
Saisonleistung hatte Uwe van den Berg in einer hochklassigen Partie gegen Jens
Probhardt die Nase vorn (40:38 in 33 Aufnahmen) und beendete gleichzeitig sein
Matchball-Syndrom. Foto: Archiv

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel