17.7 C
Essen
21. Juni 2024
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0177/7059805 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

Be-MoVe in Essen: Platz der Jugendkultur im Eltingviertel

Bis zu 40 Parkplätze des Parkplatzes an der Kleinen Stoppenberger Straße sind gesperrt und werden zum „Platz der Jugendkultur“ umgestaltet. Statt dort zu parken, werden Kinder und Jugendliche beispielsweise auf einer Skate Ramp skaten können, eine Graffiti-Wand selbst bauen und besprühen und in einem Container mit Spielgeräten spielen können.

Offizieller Start am 2. Mai

Offiziell eröffnet wird der Platz der Jugendkultur am Dienstag, 2. Mai, mit einem kleinen Eröffnungsfest ab 17 Uhr, bei dem sich alle Interessierten und Anwohner über das Projekt informieren können. Der „Platz der Jugendkultur“ ist aktuell noch in der Entstehung und wird sich mit den Jugendlichen zusammen im Projektzeitraum bis Ende September noch weiterentwickeln und verändern. Der „Platz der Jugendkultur“ im Eltingviertel ist ein erstes von insgesamt neun Bürgerprojekten, die über Be-MoVe in 2023 gefördert werden. Zwei weitere davon gehen ebenfalls in Kürze an den Start.

Rikscha kostenlos ausleihen

Zu den weiteren ab Ende Mai startenden Bürgerprojekten gehört auch das Rikscha-Projekt: Beim Fachgeschäft für Stadtwandel in Holsterhausen können sich Interessierte dann stunden- oder tageweise eine E-Rikscha ausleihen. Die Nutzung ist kostenlos nach vorheriger Einweisung möglich. Die Anmeldung und wichtigsten Informationen zum Rikscha-Projekt finden Interessierte auf der Webseite www.fachgeschaeft-fuer-stadtwandel.de.

Begegnung am Kopstadtplatz

Das dritte Bürgerprojekt ist der Kopstadtplatz und soll Ende Mai/Anfang Juni starten. Bis Oktober wird der Kopstadtplatz dann nicht mehr zum Parken genutzt, sondern soll rund um die Uhr ein Platz der Begegnung sein.

- Werbung -spot_img

Letzte Artikel