Arndt Kremer im Interview: Schalke gegen Dortmund – Wer gewinnt das Derby?

412

VON DIRK COSTE

Arndt Kremer
Foto: Archiv

Trainer Arndt Kremer hat nach der Saison etwas Neues vor, kommentiert die aktuelle Situation der Teutonen und tippt „04 gegen BvB“ .

Wie zufrieden sind Sie mit der Vorbereitung und dem Rückrundenstart?
Die Vorbereitung war eine Katastrophe. Testspiele gingen in die Hose. Das Training war so lala. Dementsprechend verlief der Rückrundenstart. Bei den Sportfreunden Niederwenigern II haben wir uns eine verdiente Klatsche mit 0:6 abgeholt. Das zweite Gesicht meiner Truppe konnte man dann am vergangenen Wochenende erkennen. Beim 3:1 gegen die ESG 99/06 zeigten wir eine überaus gute Mannschaftsleistung. Der Gast kam mit einer mit jungen Spielern durchsetzten Mannschaft, die läuferisch stark war und zunächst nicht unverdient in Führung ging. Selbst ein 0:2 war drin. Doch wir konnten die Partie drehen zum 2:1. Nach einer Tätlichkeit eines Gästespielers nutzten wir in Überzahl einen Konter gegen auf den Ausgleich anrennende ESG-ler zum 3:1. Unterm Strich möchte ich von einem verdienten Sieg sprechen. Am Saisonende werde ich mein Traineramt niederlegen und voraussichtlich ein Sabbatjahr, was Fußball angeht, einlegen. Ich brauche einmal etwas Abstand zum runden Leder. Bis dahin werde ich bereits meinen Nachfolger einarbeiten. Natürlich werde ich danach mir noch Spiele von Teutonia Überruhr ansehen. Gleiches gilt für den SV Burgaltendorf.

Was ist die Marschroute gegen den Tabellenführer aus Haarzopf?
Ein Novum wäre, wenn ich zweimal hintereinander mit der gleichen Mannschaft auflaufen könnte. SuS ist sicherlich Favorit. Wir müssen vor allem aus einer massierten Abwehr heraus das Spiel angehen., damit wir nicht, wie im Hinspiel eine Abreibung kassieren. Ferner werden wir versuchen, das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Schauen wir einmal, was dabei herauskommt.

Wie endet die Bundesligapartie „Herne-West gegen Lüdenscheid-Nord“?
Schalke weiß wieder, wo das Tor steht, daher bin ich optimistisch. Ich tippe, dass Dortmund nicht gewinnt, und sage 2:2.

So geht es weiter:
In der Landesliga erwartet die SpVgg Steele 03/09 den SV 09/35 Wermelskirchen (So, 15 Uhr) und Niederwenigern den SC Reusrath (15 Uhr). Der Heisinger SV empfängt in der Bezirksliga die SSVg Velbert U23 II (15.15 Uhr), BG Überruhr die SG Essen-Schönebeck (15.30 Uhr) und die DJK SF Katernberg den SV Burgaltendorf (15.15 Uhr). In der Kreisliga A ist die ESG 99/06 Gastgeber gegen den TC Freisenbruch (13 Uhr). SF Niederwenigern II trifft auf Alemannia Essen (12.30 Uhr). Die SpVgg Steele 03/09 II erwartet den FSV Kettwig (12.30 Uhr). Teutonia Überruhr will den Tabellenführer SuS Haarzopf auf dessen Platz ärgern (14 Uhr). Der SV Leithe fährt zur SG Kupferdreh-Byfang (15.30 Uhr). Oberligist FC Kray muss zu Hamborn 07 (So, 15 Uhr).