22. März: Rotarier und Lions laden zu K.M. Sting in die Weststadthalle ein

155

Der Essener Rotary Club und des Lions Club Essen Stadtwald präsentieren „Hömma so isset“, das Comedy-Programm mit K.M Sting in der Weststadthalle.
Los geht‘s am Mittwoch, 22. März, um 19 Uhr. Da die Veranstaltung von den Rotariern und Lions getragen wird, kommt der Nettoerlös des Abends den „Essener Kindertischen“ und dem „KinderPalliativNetzwerk Essen“ zu Gute. Das Motto: Lachen für eine gute Sache.

Nettoerlös kommt Kindern in Essen zugute

Wir gehen also nicht „nah Bett“ oder „in Bett“, sondern in die Essener Weststadthalle, Thea-Leymann-Straße 23, um dort mit Kai Magnus Sting in die nahezu philosophischen Tiefen der Ruhrgebiets-Sprache einzutauchen. Ein großer Spaß mit einem Comedian, der durch seine unnachahmliche, pointierte, schlagfertige Ruhrpott-Sprache, dem sogenannten Ruhrhochdeutsch, aufzeigt, wie der Mensch im Ruhrgebiet denkt und tickt.
Es ist offensichtlich die Liebeserklärung von Kai Magnus Sting an die Sprache dieser Region, an deren Philosophie und an die Menschen, die hier lebent.
Wie funktioniert die Ruhrgebietsgrammatik? K.M. Sting wird es wortgewandt zelebrieren. Nebenher hat K.M Sting zwölf Live CDs mit seinen Bühnenprogrammen aufgenommen, den Text für sechs Hörbücher geschrieben und diese mit bekannten Künstlern produziert. Unter ihnen Dieter Hildebrand und Bastian Pastewka.
Der Eintrittspreis beträgt 25 Euro. Tickets gibt es unter: www.charity-kabarett.de