Anzeige

Bis zu 100 Teilnehmer aus über zwölf Nationen, über 100 Rezepte und knapp 40 Märchen, eine Projektdauer inklusive Vorgespräche und Nachbearbeitung von über zwei Jahren: Das Projekt „Märchenhaftes Kochbuch. Interkulturelle Begegnung durch Kochen“ der Offenen Seniorenarbeit der Essener AWO sowie des AWO Zentrums 60plus International mit Unterstützung der Stiftung Mercator ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich und soll als Inspiration für andere soziale Träger dienen. Nun können Interessierte das rund 80 Seiten starke Heft kostenfrei bekommen.

Senioren unterschiedlicher Herkunft zusammenbringen!

„Wir wollten damit Senioren unterschiedlichster Herkunft zusammenbringen. Die Themen Kochen und Märchen waren unsere Klammer“, schaut Hülya Coskun, eine der Projektkoordinatoren vom AWO Zentrum 60plus International, zurück. Eines oder mehrere thematisch zueinander passende Märchen werden mit passenden Gerichten kombiniert. So werden etwa die Märchen „Aschenputtel“ („Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“) und „Die Prinzessin auf der Erbse“ kombiniert mit Hülsenfrüchten, also beispielsweise traditionellem deutschen Linseneintopf oder türkischer Linsensuppe. Zu beziehen ist das Kochbuch bei Karlheinz Freudenberg unter Tel.: 1897-407 oder per Email an karlheinz.Freudenberg@awo-essen.de oder direkt im Download unter www.awo-essen.de/senioren/zentren-60/international

Anzeige