Kreisverkehr Burgaltendorf: Am Montag kommt die Skulptur

0
400

An der Kreuzung Alte Hauptstraße/Laurastraße/Deipenbecktal/Mölleneystraße in Burgaltendorf entsteht ein neuer Kreisverkehr. Teil der Maßnahme ist auch das Aufstellen einer Skulptur inmitten des künftigen Kreisels. Am Montag, 7. März, wird das knapp zwei Tonnen schwere Werk der Künstlerin Gudula Be-Pechhold angeliefert und aufgestellt.

Insgesamt besteht die Skulptur, die die Konturen der Burgruine Burgaltendorf in ihrer charakteristischen Form aufgreift, aus vier Einzelteilen, die miteinander verschweißt werden müssen. Die Skulptur ist aus Colten-Stahl erstellt, einem Material, das keiner weiteren Pflege bedarf. Die sich im Laufe der Zeit bildende Patina soll den Aspekt der vergehenden Zeit auf attraktive Weise symbolisieren und die Skulptur wird, in Anlehnung an der Ausrichtung der Außenmauern der „echten“ Burg, in genau der exakten Ausrichtung im Kreisverkehr aufgestellt.

Insgesamt werden das Aufstellen, Verschweißen und finale Installieren mehrere Tage in Anspruch nehmen. Sponsor und Initiator dieser Maßnahme ist die Geno-Bank, die auch die zukünftigen Kosten für die Beleuchtung der Skulptur übernimmt. Das Aufstellen der Skulptur muss laut dem von der Geno-Bank beauftragten Architekten zum jetzigen Zeitpunkt erfolgen, da erst im Anschluss im inneren Bereich die Arbeiten für eine zusätzliche Standfestigkeit sowie die geplante Beleuchtung der Skulptur und die geplante Pflasterung ausgeführt werden können. Die Gestaltung des Kreisverkehrs geht auf die Initiative der Bezirksvertretung VIII und des ehemaligen Bezirksbürgermeisters Manfred Kuhmichel zurück.

Aktueller Stand der Arbeiten

Im Zuge der Baumaßnahme Kreisverkehr Burgaltendorf kommt es seit dem 21. Februar zur Vollsperrung der Einmündung in die Straße Deipenbecktal. Im Rahmen der voraussichtlich vier Wochen lang andauernden Sperrung erfolgen Arbeiten an den Randeinfassungen der Fahrbahn, an den Gehwegen sowie der Fahrbahn.

Aufgrund der Vollsperrung ist eine Durchfahrt von der Straße Deipenbecktal in Richtung Mölleneystraße, Laurastraße und Alte Hauptstraße nicht möglich. Dies gilt auch für die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Entsprechende Umleitungen sind eingerichtet. Im darauffolgenden Bauabschnitt von Mölleneystraße 7 bis zum Kreisverkehr erfolgen die Erneuerung der Fahrbahn und des Gehweges.

Nach derzeitigen Planungen ist die Fertigstellung des neuen Kreisverkehrs für September geplant. Aufgrund von unvorhergesehenen Verzögerungen beim Verlegen neuer Versorgungsleitungen und beim Kanalbau konnten die Straßenbauarbeiten erst verzögert beginnen. Zudem führte die Corona-Pandemie zu Störungen bei den Lieferketten der ausführenden Firmen. Ursprüngliche war die Fertigstellung der Maßnahme für Februar 2022 geplant.

Anzeige