19.9 C
Essen
18. August 2022
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0176/72859323 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

StartNachrichten„Kohle“ für Kindergärten: Dirk Heidenblut & TERFURTH suchen die schönsten Weihnachtsbilder

„Kohle“ für Kindergärten: Dirk Heidenblut & TERFURTH suchen die schönsten Weihnachtsbilder

-

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Heidenblut macht es schon wieder: Freuen Sie sich auf eine Weihnachtskarte des Gesundheitsexperten? Das wird auch in diesem Jahr wieder nix. Der Politiker hat eine andere Idee: Er will mit dem Karten-Geld lieber Kindergärten in seinem Wahlkreis unterstützen.
Dirk Heidenblut erklärt: „Auf meinen vielen Terminen im Wahlkreis hat man mir Kita-Projekte vorgestellt, die noch eine kleine Finanzspritze gebrauchen könnten. Außerdem habe ich vor Ort so vielen Menschen schon persönlich eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch wünschen können, dass das zusätzliche Versenden von Weihnachtskarten irgendwie doppelt gemoppelt wäre. Und Unterstützung für unsere Kitas, das finden in meinem Wahlkreis wirklich alle, die ich kenne, gut.“
Einsendeschluss: 10. Januar
Für den Wettbewerb spendet Heidenblut nun einmal 500 Euro, einmal 250 Euro und einmal 150 Euro.

TERFURTH Gebäudereinigung verdoppelt die Preise

Und Sascha Sebregondi, Geschäftsführer TERFURTH Gebäudereinigung, spendiert die Preise gleich noch einmal: „So können sechs Kindergärten vor Ort unterstützt werden und ich finde, das ist gerade in Pandemiezeiten eine wichtige Sache.“
Kindergarten-Kids können jetzt nach Herzenslust Weihnachtsbilder malen oder basteln. Die Erzieher können die Ergebnisse dann bis 10. Januar an dirk.heidenblut@bundestag.de senden (Datenschutzhinweise nach DGSVO erhalten Sie unter: www.dirk-heidenblut.de).
Zusammen mit dem MEIN KURIER-Team werden dann die schönsten Bilder ausgesucht und im neuen Jahr gibt‘s dann die Finanzspritze. Dirk Heidenblut: „Dabei eine Entscheidung zu treffen, das ist immer die schwierigste Aufgabe, da mir meist so viele Einsendungen gut gefallen. Aber: Das nächste Weihnachten kommt ja bestimmt!“ Foto: Colmsee

- Advertisment -