19.9 C
Essen
18. August 2022
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0176/72859323 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

StartNachrichtenEssen-Steele: Außergewöhnliche Konzepte gesucht - nur 20 % Miete

Essen-Steele: Außergewöhnliche Konzepte gesucht – nur 20 % Miete

-

Ab sofort sucht die EMG – Essen Marketing GmbH mit Unterstützung der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Start-Ups, Pop-Up Stores, neue Handelskonzepte, außergewöhnliche Gastronomen, Dienstleister und nachbarschaftliche Initiativen, die bis Ende 2023 ein Ladenlokal von maximal 300 m² im Steeler Zentrum anmieten möchten. Der Clou: Sie müssen nur 20 Prozent der bisherigen Miete zahlen.

Möglich macht dies das „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstadt und Zentren in NRW 2022“. Svenja Krämer, Citymanagerin der EMG: „Wir freuen uns sehr, dass nach der Essener Innenstadt und Borbeck nun auch Steele Gelder durch das Förderprogramm erhält. Durch die finanziellen Mittel konnten in der City bereits fünf Ladenlokale angemietet werden und ich bin sicher, dass wir auch für Steele spannende und kreative Konzepte finden werden.“ Ziel ist, dass es die neuen Mieter im Laufe der zwei Jahre schaffen, sich mit ihrer Einrichtung zu etablieren, so dass sie auch nach der subventionierten Zeit wettbewerbsfähig bleiben.

Wer sich bewerben möchte, geht einfach auf die Webseite https://www.startup-essen.de/steele und füllt das dort hinterlegte Formular aus. Danach entscheidet eine Jury bestehend aus Vertretern der Stadt und Politik sowie Handel und Gastronomie anhand festgelegter Kriterien, wer über das Landesprogramm gefördert wird. „Eine Befragung in Steele Ende 2021 hat ergeben, dass ein großer Wunsch nach mehr Vielfalt und höherer Qualität insbesondere beim Einzelhandel besteht. Mit dem Sofortprogramm wird diesem Anliegen der Bürger wahrscheinlich schon bald nachgegangen werden können“, freut sich Svenja Krämer. Foto: EMG

- Advertisment -