19.9 C
Essen
18. August 2022
- Werbung -spot_img

Redaktion: 0177/7059805 · redaktion@mein-kurier.ruhr Anzeigen: 0176/72859323 · anzeigen@mein-kurier.ruhr Zustellung: zustellung@mein-kurier.ruhr

StartSportDrei Fragen an Michael Wüsten (SG Kupferdreh-Byfang): „Der Schritt war richtig“

Drei Fragen an Michael Wüsten (SG Kupferdreh-Byfang): „Der Schritt war richtig“

-

SG-Coach Michael Wüsten sieht seine Mannschaft im Soll. Er glaubt, dass Dortmund nicht ungeschoren aus Sinzheim zurückkehren wird.

Wie sind Sie mit dem Abschneiden der SG nach Abschluss der Hinrunde in der Kreisliga A, Gruppe 2 zufrieden?
Platz 5 (26 Punkte) ist in Ordnung und spiegelt unser Leistungsvermögen recht gut wider. Zudem bestätigt mir diese Platzierung, dass wir mit dem freiwilligen Rückzug aus der Bezirksliga nach der letzten Saison alles richtig gemacht haben. Für unsere im Vergleich des Durchschnittsalters alte Mannschaft war es der richtige Schritt. Zum Schluss der Bezirksligasaison mussten bereits Spieler der zweiten und dritten Mannschaft sowie mein Co-Trainer und ich die Stiefel schnüren. Außerdem können nunmehr einige Spieler berufsbedingt kaum noch trainieren. Kapitän Marius Feifer hat bereits die Stiefel an den berühmten Nagel gehängt. Kevin Pleimes riss sich in der Hinrunde die Achillessehne und Innenverteidiger Marvin Prellwitz riss sich ein Kreuzband beim Tor gegen die ESG II zum Saisonauftakt. Die letzteren Beiden werden auch nach der Saison den Verein in Richtung Haarzopf bzw. Tusem verlassen. Unser verfügbarer Kader ist also überschaubar.

Was ist noch drin?
Unser Saisonziel war und bleibt ein Platz unter den ersten Vieren. Das Titelrennen ist für mich bereits entschieden – SuS Niederbonsfeld wird Meister. Mit Platz fünf sind wir noch nah dran am Saisonziel. Es bleibt machbar. Für die kommende Saison wird es dann einen großen Umbruch geben. Diesen Umbruch haben wir zuletzt verpasst. Er ist schlicht überfällig. Etwa zehn Spieler werden den Verein verlassen und junge Spieler werden diese Lücken versuchen zu füllen. Ein neues Trainer-Duo wird frischen Wind an den Hinsbecker Berg bringen. Ein Neuaufbau mit neuen Strukturen wird stattfinden. Was ich machen werde, steht noch in den Sternen. Mir liegen zwei Angebote vor. Es kann aber auch sein, dass ich zunächst einmal eine Pause einlegen werde.

Heute muss Dortmund in Sinzheim bei der TSG 1899 Hoffenheim antreten. Wie geht das Spiel aus? Und tippen Sie dann die direkten Absteiger sowie den Relegationsteilnehmer!
Mein Tipp lautet: 2:2. Absteiger sind für mich weiterhin Fürth und Bielefeld. In die Relegation muss Augsburg. Stuttgart wird sich noch retten. Augsburg ist endlich einmal fällig.

Das Interview führte MEIN KURIER Fußballexperte Dirk Coste.

So geht es weiter: Zum Restart der Rückrunde in der Regionalliga erwartet RWE den Wuppertaler SV (So, 14 Uhr). 

- Advertisment -